Willkommen bei krad-alfred

Alpha Cruiser 125, YY125-T12

Logo BenZhou MotorcycleAm 11 April 2013 kam mein neuer Motorroller Alpha Cruiser 125. Der Importeuer ist die Fa. Alpha-Mobil Vertriebsgesellschaft mbH, weshalb wohl auch die Bezeichnung Alpha Cruiser Alpha Cruiser YY125-T12 Bild 2 gewählt worden ist. Da es von diesem Motorroller auch eine 250 ccm Motor-Version gibt und die Bauweise an die europäischen Reisemotorrollern angelehnt ist, hat sich wohl der Hersteller zusammen mit dem Importeur diesen Namen ausgedacht? Die offizielle Bezeichnung des Herstellers BenZhou Motorcycle für diesen Motorroller ist YY125-T12. In den Motorroller ist ein Motor des Typ BZ152QMI mit 5,1 KW verbaut, was in etwa 6,93 PS entspricht. Die VMax soll laut Papiere bei 82 Km/h liegen, wobei auf der Seite des Herstellers der Roller mit VMax 100 Km/h angegeben ist. Ich nehme einmal an, das diese Diskrepanz an den Europäischen Umweltauflagen zu finden ist?

Ein Klick auf das obige Logo führt sie nach BenZhou Vehicle Industry Group Co., Ltd.

Alpha Cruiser YY125-T12 Bild 1Mein erster Fahreindruck war aber sehr positiv, zumal ich wie meist immer, den Motorroller im Soziusbetrieb bewege. Auf Grund der Größe es Motorrollers ist ein anderes Handling nötig, an den man sich erst ein wenig gewöhnen muss, aber ich glaube das ist bei fast jedem neuem Fahrzeug so? Beim Anfahren an der Ampel zieht er Roller sehr schnell an, so dass ich keine Probleme mit den anderen Verkehrsteilnehmern habe. Bei der ersten Probefahrt am Elbdeich, stellte sich heraus, dass der Roller auf Grund des starken Gegenwindes ein wenig nervös reagiert, was aber für einen routinierten Fahrer/in kein Problem darstellen sollte. Auch die Belastung von 2 Personen, die ganz leicht das maximale Zuladegewicht von 150 Kg überschritten, stellte kein Problem dar, er bewältigte diese Aufgabe mit Bravour.

Bei dem mitgelieferten Topcase fehlt es leider an ein wenig an Passgenauigkeit und was ich noch für viel gravierender finde ist der Umstand, dass man das Topcase mit 4 Schrauben befestigt ist. Das Abnehmen des Topcase ist somit nur durch abschrauben möglich, das wäre ein Punkt zur Nachbesserung! Ansonsten gefällt der Koffer, zumal er in der Rollerfarbe lackiert ist und dadurch optisch sehr gut zum Roller passt, es passen je zwei Jethelme ohne Problem hinein, allerdings ohne Frontschirm. Da ich nicht länger das Klappern des Deckels ertragen konnte und ich es nicht gut fand, dass das Topcase sich nicht abnehmen ließ, habe ich mich entschlossen ein neues abnehmbares Topcase zu kaufen. Leider bekam ich das neue Topcase nur in der Farbe schwarz, aber was sollst, jetzt kann ich das Topcase abnehmen und die Abdeckplane passt nun auch vernünftig über den Roller!

Die Sitzbank ist abgestuft und reisetauglich, sehr bequem und abschließbar. Unter der Sitzbank ist reichlich Platz, auch für einen Integralhelm und für reichlich Bordwerkzeug, welches ein guter Fahrer/in aus Vorsorgegründen sowieso immer mit haben sollte.

Der Tank hat ein Fassungsvermögen von 10,5 Liter, so das man nicht an jeder Tankstelle halten musst, der momentane Durchschnittsverbrauch liegt bei 3,467 Liter Super E95. Achtung: Bitte kein E10 Tanken!

Alpha Cruiser YY125-T12 Bild 4Zwischen der Batterie und dem restlichen Bordstromnetz haben die Hersteller zusätzlich einen Schalter eingebaut, den man benutzen soll, wenn der Roller länger nicht in Betrieb ist. Dieser Schalter ist in meinen Augen eher ein zusätzlicher Diebstahlschutz, denn bei längerer Betriebspause sollte man die Batterie ausbauen und an einem Dauerbatterieladegerät anschließen. Muss man aus diesem Grund der Deckel der Batterie entfernt werden, dann besteht die Gefahr dass das Anschlusskabel am Schalter abreißt. Aus diesen Grund habe ich das Kabel durchtrennt und mit eine zweipoligen Kupplung versehen. Die entsprechende kleine Reparaturanweisung könnt Ihr direkt hier downloaden.

Nachdem ich Mittlerweile nicht ganz 13 000 Km mit meinen Cruiser gefahren habe, kann ich eigentlich im großem und ganzen nur gutes berichten Nachdem ich Mittlerweile nicht ganz 13 000 Km mit meinen Alpha Cruiser125 gefahren habe, kann ich eigentlich im großem und ganzen nur Gutes berichten. Da es sich ja um einen sogenannten Chinaroller handelt bin ich ja einiges gewohnt, was Verarbeitung und Qualität angeht. Optisch macht der Alpha Cruiser125 eine Menge her, da kann man wirklich nicht meckern, da ich bei Motorrollern aus China ja so einiges gewohnt bin. Ich komme mal gleich zur Sache und zähle mal die wirklichen Schwachpunkte des Alpha Cruiser125 auf.

  1. Reifen: Die bei der Auslieferung montierten Kenda-Reifen, haben Anfangs Probleme bereitet.
  2. Antriebsriemen: Der Antriebsriemen gab nach ca. 1200 Km seinen Geist auf.
  3. Startprobleme: Startprobleme hatte ich nur einmal.
  4. Kickstarter: Kickstarter ist in meinen Augen unbrauchbar.
  5. Kontrollleuchten: Die Kontrollleuchten sind zu Dunkel.
  6. Durchzug: Zu geringer Durchzug in den mittleren Drehzahlbereich
  7. Schläuche:
  8. Unfall:
Reifen: Nachdem ich neue Reifen der Marke „Heidenau K62 130/60-13“ für ca. 100,00 EUR montiert hatte, haben sich die Reifenprobleme erledigt. Die neuen Reifen brachten die nötige Sicherheit, die man als Zweiradfahrer braucht.

Antriebsriemen: Der verbaute Original Antriebsriemen wurde gegen eine verstärkte Version ersetzt und wird spätestens im Frühjahr durch einen neuen Antriebsriemen ausgetauscht. Der alte Antriebsriemen wird kontrolliert und als Reserve unter die Sitzbank gepackt. Im Fall einen Riss des Antriebsriemen hat man somit einen Ersatzriemen, wobei es noch zu empfehlen ist, ein Haltewerkzeug für die Variomatik und einen gekröpften 17er Ringschlüssel mit zu führen, damit der Austausch auch ohne Probleme funktioniert.

Startprobleme: Spätestens im Herbst den Killschalter, Starterknopf und den Schalter am Seitenständer mit ein wenig Kontaktspray einsprühen, damit diese funktionsfähig bleiben! Auch eine allgemeine Kontrolle der Kabel und Steckerverbindungen ist empfehlenswert!

Kickstarter: Der Kickstarter ist sehr schwergängig und eignet sich meines Erachtens nicht für diesen Roller. Darum habe ich die Original-Batterie (6Ah) gegen eine stärkere Batterie (Ah) ausgetauscht, die ich turnusmäßig alle 2 Jahre austausche. Die 8 Ah Batterie passt gerade so in den Batteriekasten, so das nichts umgebaut werden musst. Der Ladestrom der Lichtmaschine reicht auch aus, um die größere Batterie aufzuladen!

Kontrollleuchten: Die Kontrollleuchten des Tachometers sind zu dunkel, darum habe ich sie gegen LEDs (10 von VW) ausgetauscht. Bei der Montage auf Polarität + - achten! Nun sind die Kontrollleuchten auch bei Tageslicht korrekt sichtbar.

Durchzug: Ich hatte ja die Gleitrollen von Dr. Pulley ausprobiert, welche den gewünschten Effekt brachten. Ich habe im letzten Frühjahr diese durch 12,5 gr. schwere normale Gleitrollen ersetzt und konnte feststellen, dass das Ergebnis das Gleiche war, so dass die Kosten geringer sind.

Schläuche:Trotzt sorgfältiger Wartung bin ich doch einmal im Raum Neumünster liegen geblieben. Leider konnte ich vor Ort den Fehler nicht finden, so dass ich meinen Alpha Cruiser125 zurück nach Hamburg transportieren lassen musste. Ich hatte Glück und musste nur 90,00 EUR für den Rücktransport zahlen! Zu Hause konnte ich dann in aller Ruhe den Fehler suchen, der sich als mangelnder Unterdruck an der Benzinpumpe entpuppte. Nach Austauscht des Unterdruckschlauches war das Problem beseitig, Kostenpunkt ca. 10 EUR. Daraufhin habe ich alle Schläuche erneuern, denn diese werden mit der Zeit hart und brüchig! Brüchige Schläuche halten den Unterdruck nicht und bei den Kraftstoffschläuchen verliert man Benzin! Tipp. Bei jeder Inspektion Schläuche überprüfen!

Unfall: Nach 18 Monaten ist mir eine Frau von hinten in den Roller gefahren. Ich stand an der Ampel und wartete auf „Grün“ als es plötzlich knallte und ich auf dem Zebrastreifen landete. Nach diesem Schreck rappelte ich mich auf, kontrollierte ob ich mir irgendetwas getan hatte. Ich hatte Glück, mit ging es gut, aber meinen Roller leider nicht! Mein Alpha Cruiser125 wurde hinten an der Variomatik getroffen und ist noch ein Stück weiter wie ich liegen geblieben. Da mir nichts passiert ist konnte ich den Roller bergen und wartete dann auf die Polizei, die dann den ganzen Vorgang aufnahm. Nach Austausch der persönlichen Daten konnte ich mich an die Allianz-Versicherung wenden, die schickten mir einen Sachverständigen der den Roller als Totalschaden begutachtete. Die Allianz-Versicherung rechnete mit mir auf Totalschadenbasis ab und zahlte auf mein Konto 1500 EUR ein. Als das Geld auf mein Konto war, habe ich den Roller auseinander gebaut und genau nachgeschaut, wie groß wirklich der Schaden war. Der Rahmen hatte Gott sei Dank keinen Schaden genommen, dafür aber die Motorhalterung. Die linke Karosserieseite war beschädigt, diese tauschte ich für 200 EUR aus. Problematisch war die Motorhalterung, denn sie war zu dem Zeitpunkt nicht lieferbar! Ich behalf mich mit einer gebrauchten Motorhalterung, die leider nicht ganz dem Original entsprach und bei starken Fahrbahnbeschädigungen den Motor sehr zum Schwingen brachte, so dass jedes Mal der Luftfilter vom Vergaser gerutscht ist! Die Originale Motorhalterung erhielt ich 6 Monate später von meinen Importeur. Seit dem fahre ich Störungs- und Unfallfrei und ich habe den TÜV Termin im April ohne Beanstandungen bestanden!


Obwohl andere Alpha Cruiser Motorrollerfahrer darüber berichteten, das Sie Startschwierigkeiten haben oder gar der Motor nicht mehr anspringt, so kann ich diese Berichte keineswegs bestätigen, im Gegenteil, ein Druck auf dem Starterknopf und schon springt der Roller an! Meiner Erfahrung nach sind diese Startschwierigkeiten nur auf einen defekten Seitenständer-Killschalter (Nässegefahr), den Killschalter am Lenker, oder am Ein-/ Ausschalter an der Batterie zurück zu führen! darüber habe ich eine kleinen Reparaturanweisung geschrieben, die Ihr hier abrufen könnt!

Auch ist es mir zu Ohren gekommen, das bei einigen Cruisern es vorgekommen ist, Alpha Cruiser YY125-T12 Bild 3das der Kabelbaum an der Gabelhalterung/ Lenker unter der Frontmaske etwas unkonventionell verlegt worden ist und sich aus diesen Grund schon das eine oder andere Mal eine Steckverbindung sich gelöst hat! Es soll auch vorgekommen sein, dass dadurch ein Kabelschaden entstanden ist? Solltet Ihr Zeit und Gelegenheit haben, dann baut das Windschild ab (Schrauben lösen, Umfassung leicht nach unten drücken und dann heraus ziehen, Windschild abbauen), so dass Ihr nun einen freien Zugang zu den Kabeln habt, die Ihr dann entsprechend mit Kabelbinder absichern könnt, bzw. die Steckverbindungen überprüfen und absichern.

Hier finden Sie die Internetseite des Importeurs Alpha-Mobil, wo sie auch Ersatzteile für Ihren Alpha Cruiser bestellen können!

Am schnellsten ist die Kontaktaufnahme per Telefon: 01803-353 983



Hinweis: Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass ich nicht der Autor dieser Ersatzteillisten bin und aus diesem Grund kann ich auch keine Garantie geben, ob alle Angaben korrekt sind! Ansonsten nehme ich einmal an, das diese Listen im jedem Falle hilfreich sein werden.

Technische Daten:
raute Hersteller: BENZHOU VEHICLE INDUSTRY GROUP CO LTD
raute Fahrzeugtyp: Motorroller Alpha Cruiser 125, YY125T-12
raute Motor: BZ152QMI Luftgekühlter 1 Zylinder 4 Taktmotor, 125 ccm, 5,1 KW/ 6,93 PS bei 6500 U/ Min
raute Verdichtungsverhältnis: 9,2:1
raute Kraftstoff: Superbenzin E95 kein E10! Tankinhalt ca. 11 Ltr.
raute Starter: Kick- und Elektrostarter
raute Zündung: CDI elektronisch, Zündkerze NGK: CR7HSA
raute Bremsanlage: Hydraulische Scheibenbremse vorn und hinten.
raute Federung: Vorne hydraulische Telegabel, hinten 2 hydraulische Stoßdämpfer
raute Reifen: Vorne 130/60-13, hinten 130/60-13


Instrumente Alpha Cruiser YY125-T12
Instrumente des Alpha Cruiser 125

Ein Reparaturhandbuch gibt es nach wie vor nicht bei Motorroller aus China, wobei man sagen muss dass selbst die europäischen Anbieter sehr zögerlich mit solchen Informationen umgehen. Da wir es hier mit den altbekannten GY6 Motor zu tun haben kann man die Reparaturanleitung der Firma Louis "China Motorroller" unbesehen verwenden, Preis ca. 19,90 Euro. Bei den Motoren gibt es nur minimale Unterschiede und die meisten Bauteile sind für alle Motoren zu verwenden. Sollte es bei diesem Roller irgendwelche besondere Merkmale beim Austausch von allgemeinen Verschleißteilen geben, wie z.B. der Austauscht der Lampen am Schweinwerfer, dann werde ich auch hierfür eine entsprechende Reparaturanweisung erstellen. Wie bei allen Motorrollern sollte man bei Arbeiten an der Karosserie sehr vorsichtig sein, denn ist erst einmal ein Kunststoffteil abgebrochen oder beschädigt, so bekommt man es nur sehr schwer wieder ran, das gilt auch für die Hersteller europäischer Motorroller.

Achtung: Bei allen Arbeiten an Ihren Motorroller sollten Sie bedenken, dass Sie mit besonderer Vorsicht vorzugehen haben, darum mache ich Sie hiermit ausdrücklich darauf Aufmerksam, das jegliche Arbeiten an sicherheitsrelevanten Teilen Ihres Motorrollers, zwingend von einer Fachwerkstatt auszuführen sind. Andernfalls besteht die sehr große Gefahr, dass Ihr Motorroller nicht mehr den gesetzlichen Bestimmungen entspricht und Sie sich strafbar machen. Davon abgesehen ist das Risiko eines Unfalls, durch eine nicht kompetent ausgeführte Reparatur einfach zu groß, man sollte deshalb so Vernünftig sein und nicht dieses Risiko eingehen!

Interessante Links für Ersatzteile für Ihren Alpha Cruiser-Motorroller!

Achtung: Wenn Sie Ersatzteile für Ihren Alpha Cruiser 125/ 250 benötigen, dann werden Sie mit Sicherheit bei den Firmen " GY6-Motor" und "Racing Planet" fündig. Ich habe bei beiden Firmen schon Ersatzteile bestellt und kann nur Gutes über deren Zuverlässigkeit berichten, auch waren die Ersatzteilpreise sehr preisgünstig.

Achtung: Sie sollten genau wissen, welches Ersatzteil ihr Motorroller benötigt, das erleichtert Ihnen die Auswahl des Ersatzteils und erspart Ihnen unnötige Rücksendungen! Davon abgesehen bietet die Firma "Racing Planet" ein Telefon-Service an!

Telefon: +49 (0)3641 / 87615-0 und Telefax: +49 (0)3641 / 87615-11





Noch eine letzte Bemerkung, wenn Sie genau wissen, welches Ersatzteil ihr Motorroller benötigt, dann werden Sie bestimmt auch auf der Webseite der Firma Link nach EBay fündig!

nach Pfeil nach oben oben

 
© 2017 | http://www.krad-alfred.de